Wer wir sind

Wir sind ein Team engagierter Freiwilliger, die sich zum ersten Mal im November 2016 während der Arbeit für eine Organisation getroffen haben. Gemeinsam haben wir in Thessaloniki an einem Projekt für Flüchtlingslager in Nordgriechenland gearbeitet. Im kalten Winter 2016/17 bauten und installierten wir Holzböden unter Zelten und reparierten dringend notwendige Heizungs- und Stromsysteme. Nachdem wir uns während der gemeinsamen Arbeit im Laufe der Monate immer mehr zu einem Team entwickelt haben, entschieden wir uns im März 2017 dazu, eine eigene Hilfsorganisation zu gründen. Da die humanitäre Lage der Flüchtlinge in Serbien sich zur gleichen Zeit verschlechterte, zog unser Team nach Belgrad, um den dort in verlassenen Lagerhäusern im Zentrum von Belgrad lebenden Menschen zu helfen. Dort arbeiteten wir bis zur Zwangsräumung im April 2017 in den sogenannten "Barracks" im Zentrum von Belgrad und führten später WASH-Projekte in verschiedenen Empfangs- und Transitzentren in ganz Serbien durch. Während unserer Zeit in Serbien wuchsen wir als Team immer weiter zusammen und konnten wertvolle Erfahrungen unter der Leitung der lokalen Abteilung von Medicens sans frontiers sammeln. In dieser Zeit spezialisierten wir unsere Arbeit immer weiter auf Wasser und Sanitärversorgung. Nachdem sich die Situation in Serbien im Sommer 2017 änderte, da die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge abnahm und sich gleichzeitig die Situation in staatlichen Aufnahmezentren verbesserte, suchte unser Team einen Ort, an dem unsere Hilfe stärker benötigt wurde. So kehrten wir im November 2017 zurück nach Griechenland und arbeiten seitdem in Moria auf Lesbos. 

Unser Team

Unser Team besteht aus engagierten Ingenieuren und Handwerkern, die glauben, dass kein Mensch in Europa unter den Bedingungen leben sollte, die wir in den letzten Jahren gesehen haben. Wir sind Land-, Maschinenbau- und Bauingenieure, Gipser, Installateure, Schreiner und Tischler, aber auch Anthropologen und Betriebswirte. Wir kommen aus verschiedenen europäischen Ländern und Lebensbereichen. Einige von uns stehen noch am Anfang ihrer beruflichen Karriere und andere haben bereits jahrelange Berufserfahrung. Uns alle vereint das Bestreben, bedürftigen Menschen zu helfen. 

Water

Sauberes Wasser in ausreichender Menge ist eine lebenswichtige Voraussetzung zur Flüssigkeitsversorgung und für viele wichtige, Infektionskrankheiten vorbeugende Haushaltsaktivitäten. In fast allen europäischen Ländern besteht die Herausforderung nicht darin, sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen, da kommunale Wasserwerke in der Regel sauberes Trinkwasser in ausreichender Menge bereitstellen. Das Problem liegt vielmehr in den Transport- und Verteilungssystemen. Wir haben in Belgrad und Thessaloniki Wasserstellen an bisher unterversorgten Stellen für obdachlose Flüchtlinge gebaut und haben neue Wasserhähne in Aufnahmezentren installiert, um sicherzustellen, das Wasser dorthin gelangt wo es benötigt wird. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die Funktionsfähigkeit der bestehenden Infrastruktur sicherzustellen. Wir reparieren oder ersetzen kaputte Wasserhähne und verbessern das Wasserversorgungssystem, indem wir Verteilerrohre ersetzen oder Neue hinzufügen. In ähnlicher Weise verfügen die Gemeinden in der Regel über zentralisierte Kläranlagen für die Abwasserentsorgung, sodass die Herausforderung primär in der Instandhaltung des Transportsystems besteht. Daher ersetzen oder reinigen wir verstopfte Abwasserleitungen, schließen neue Sanitärcontainer an und reparieren Abwasserpumpen. 

Neue Wasserstellen gebaut
Reparierte Wasserhähne
Meter Wasserleitungen
Meter Abflussrohre

Shelter

Unsere Organisation selbst stellt keinen Wohnraum für Geflüchtete zur Verfügung. Allerdings versuchen wir sicherzustellen, dass die vorhandenen Unterkünfte warm sind, Elektrizität haben und Sicherheit vor Sonne, Regen, Schnee und Sturm bieten. Wir ersetzen Türgriffe und installieren Schlösser an Wohncontainern. Wir reparieren kaputte Sicherungskästen und installieren neue Kabel und Steckdosen in Zelten. Wir haben unzählige Fenster und Türen repariert und eingebaut. Wir haben Holzöfen zum Kochen installiert. Wir haben zahlreiche undichte Wohncontainer versiegelt und reparieren gerissene oder kaputte Zelte. Im Wesentlichen reparieren wir alles was wir können, um das tägliche Leben von Flüchtlingen in der oft schwierigen Umgebung der Aufnahmezentren ein wenig lebenswerter zu machen. 

Dächer repariert
Holzöfen installiert
Türen und Fenster montiert oder repariert
Elektronische Versorgung (Sicherungskästen) repariert

Sanitation

Saubere und funktionierende sanitäre Anlagen sind unerläßlich für die persönliche Hygiene, entscheidend für die Gesundheit und von zentraler Bedeutung für eine menschenwürdige Existenz. In vielen Aufnahmezentren in ganz Europa gibt es oft nicht genug Sanitäranlagen für die dort lebenden Bewohner. Eines der Aufnahmezentren in denen wir gearbeitet haben, hatte zum Beispiel nur eine funktionierende Toilette pro 130 Menschen und eine funktionierende Dusche pro 184 Bewohner. Diese schlechte Situation basierte nicht darauf, dass insgesamt zu wenig Sanitäreinrichtungen vorhanden waren, sondern dass diese mangelhaft gewartet wurden und gleichzeitig viele Menschen die Anlagen nutzten. Daraus resultierten die unbrauchbaren und kaputten Toiletten und Duschen. Die Situation ist noch schwieriger für diejenigen, die obdachlos auf den Straßen Europas schlafen. Die verlassenen Lagerhallen im Zentrum von Belgrad, in denen wir gearbeitet haben, hatten beispielsweise keine einzige Toilette oder Dusche für die dort lebenden 1.000 Bewohner. In beiden Fällen führten diese Umstände zu weitverbreiteter, offener Defäkation und zu einem schwerwiegenden Mangel an persönlicher Hygiene. Unhygienische Toiletten oder offene Defäkation ermöglichte die Verbreitung von Krankheitserregern unter einer Population, die zu einer hohen Anzahl von verschiedenen Durchfallerkrankungen führen kann. Nicht richtig praktizierte Hygiene kann zu einer hohen Anzahl von Hautkrankheiten führen. Es ist daher von größter Bedeutung sicherzustellen, dass Menschen nicht in Kontakt mit Fäkalien kommen und in hygienischen Umständen leben. Wir arbeiten daher kontinuierlich daran, dass an den Orten, an denen wir arbeiten, eine akzeptable Anzahl an hygienischen Duschen und Toiletten zur Verfügung stellen. So putzen und reparieren wir Toiletten- und Duschcontainer, renovieren bestehende Bäder, verbinden und bauen neue Container und stellen mobile Toiletten dort zur Verfügung, wo sie dringend benötigt werden. 

Duschen gebaut oder repariert
Toiletten montiert oder gerichtet
Mobile Toiletten bereit gestellt
Heißwasser-Systeme installiert oder gerichtet

Unsere Mission

Water & Sanitation
Wir konzentrieren uns auf praktische Lösungen um die Wasser-, Sanitär- und Hygienebedürfnisse von Vertriebenen zu decken.
Technische Unterstützung
Wir konzentrieren uns auf praktische Lösungen um die Wasser-, Sanitär- und Hygienebedürfnisse von Vertriebenen zu decken.  
Shelter
Wir konzentrieren uns darauf zu helfen, vertriebenen Menschen eine angemessene und würdige Unterkunft zu bieten.
Fundraising & Finance
Wir fungieren als Implementierungspartner für andere Organisationen und unterstützen mit unseren eigenen Mitteln unabhängige Projekte für Vertriebene.  
Hoher Bedarf zuerst
Wir konzentrieren uns auf die Arbeit an Orten mit der größten Not und auf Projekte, bei denen wir den größtmöglichen Nutzen für die maximale Anzahl von Menschen erzielen können.
Wir arbeiten mit Volunteren
Wir bieten Langzeit-Freiwilligen finanzielle und technische Unterstützung, um die Kontinuität des Projekts und die Entwicklung individueller Fähigkeiten zu ermöglichen.  

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. About | About

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: About. About

Zurück

de_DEGerman
en_GBEnglish (UK) de_DEGerman